Facebook Profil vs Facebook Seite

Manfred Schmutz Affiliate Marketing, Facebook Marketing, Network Marketing, Online Marketing, Tutorials Leave a Comment

Viele Unternehmen, die gerne Facebook Marketing betreiben möchten, fragen sich beim Erstellen ihres Accounts oftmals, ob sie ein eigenes Profil oder eine doch lieber eine Facebook Seite anlegen sollen.

Die Antwort dazu gibt Facebook selbst:

Facebook Profile müssen also auf Einzelpersonen lauten und dürfen nicht für einen kommerziellen Nutzen eröffnet werden. Wenn man das macht und mit einem Facebook Profil beispielsweise ein Unternehmen repräsentiert, dann läuft man sogar in Gefahr, dass das Facebook Profil von Facebook gesperrt wird, da man gegen die Nutzungsbedingungen verstösst.

Wer jetzt bereits ein Facebook Profil nutzt um ein Produkt, Marke, Dienstleistung oder ein Unternehmen zu repräsentieren, der hat die Möglichkeit sein Facebook Profil in eine Facebook Seite umzuwandeln.

Facebook Profil

Facebook Profil von Manfred Schmutz
  • Facebook Profile sind auf Privatpersonen ausgelegt und nicht für den kommerziellen Gebrauch ausgelegt.
  • Wenn du mit einem Profil etwas anderes als deine Person darstellst, dann verstösst du gegen die Facebook Nutzungsbedingungen und riskierst die Sperrung deines Kontos.
  • Auf einem Facebook Profil kannst du dich mit anderen Einzelpersonen vernetzen indem du Freundschaftsanfragen verschickst. Das ist ein Prozess wo es zwingend zwei Parteien benötigt. Jemand verschickt die Anfrage und die andere Seite muss die Anfrage bestätigen.
  • Die Anzahl Freunde ist auf 5’000 limitiert.
  • Ein Facebook Profil kann nur von einer Person verwaltet und administriert werden.

Facebook Seite

Facebook Seite von Manfred Schmutz
  • Eine Facebook Seite kann für kommerzielle Zwecke eingesetzt werden. Eine Seite hilft einem Unternehmen, einer Marke oder einem Produkt Meldungen mit Personen zu teilen die sich dafür interessieren.
  • Eine Facebook Seite kann man liken um ihr zu folgen. Man erhält dann die Beiträge der Seite auf der Chronik des Facebook Profils angezeigt.
  • Eine Seite ist immer öffentlich und somit auch für nicht angemeldete Nutzer sichtbar. Sie kann deshalb auch bei Google und anderen Suchmaschinen indexiert werden, was natürlich für ein Unternehmen sehr spannend ist sich im Weg in der organischen Suche zu positionieren.
  • Wenn du eine Facebook Anzeige schalten möchtest, dann benötigst du zwingend eine Facebook Seite. Es ist nicht möglich eine Facebook Anzeige zu erstellen mit einem Facebook Profil.
  • Auf der Facebook Seite erhältst du detaillierte Statistiken zu der Reichweite und zu der Interaktion der Beiträge.
  • Für eine Facebook Seite können mehrere Administratoren definiert werden, welche die Seite dann verwalten können.
Über mich

Manfred Schmutz

Facebook Twitter Google+

Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren.

Leave a Reply